Ein Jahr nach Anschlag in Wien: Opferanwälte üben Kritik

von 02. November 2021, 08:37 Uhr

svz+ Logo
Ein Jahr nach Anschlag in Wien: Opferanwälte üben Kritik

Zum Jahrestag der tödliche Terrorattacke in Wien haben Opferanwälte vom Staat Österreich Entschuldigungen und das Eingeständnis von Ermittlungspannen gefordert. Unter den Verwundeten waren drei deutsche Männer sowie eine deutsch-schweizerische Doppelstaatsbürgerin.

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite