Andreas Rettig äußert sich zu Kollektivstrafen

Hier seien die Verbände zwar auf die Fans zugekommen, meint der Pauli-Geschäftsführer, aber "feiern lassen" könne man sich dafür auch nicht.