800 Jahre Rostock - Cap San Diego legt in Warnemünde an

"Der weiße Schwan des Südatlantik", wie der Frachter auch genannt wird, fuhr bis Ende 1981 nach Südamerika und wurde 1986 vom Hamburger Senat vor der Verschrottung gerettet. Seit dem liegt die Cap San Diego als schwimmendes Denkmal an der Hamburger Überseebrücke und ist aus dem Hafenpanorama nicht mehr weg zu denken. Der Besuch ist für den Stückgutfrachter und die Hansestadt Rostock eine Premiere. Viele Schaulustige beobachteten den Anlegevorgang am Warnemündener Passagierkai.