zur Navigation springen

DSV mit zwölf Athleten : Skirennfahrerin Dürr startet in Super-Kombi

vom

Angeführt von den Ski-Rennfahrern Stefan Luitz und Fritz Dopfer sowie Viktoria Rebensburg und Lena Dürr starten die deutschen Alpin-Asse ins Weltcup-Wochenende in St. Moritz und Val d'Isère.

svz.de von
erstellt am 06.Dez.2017 | 12:32 Uhr

Dabei wird Dürr am Freitag im Schweizer St. Moritz erstmals seit fünf Jahren wieder in der Super-Kombination antreten, teilte der Deutsche Skiverband (DSV) mit. Im Dezember 2012 war sie in St. Moritz Sechste gewesen.

Der DSV-Star Rebensburg begrüßt es, dass neben der Kombination auch zwei Super-G-Rennen am Samstag und Sonntag stattfinden. Im Super-G war sie zuletzt im kanadischen Lake Louise nur auf den enttäuschenden 13. Platz gefahren.

«In Lake Louise ist es im Super-G nicht so gelaufen, wie ich mir das vorgestellt habe. Daher freue ich mich, dass ich jetzt gleich die nächsten Rennen in dieser Disziplin fahren kann», erklärte die Riesenslalom-Olympiasiegerin von 2010. In diesen Winter war sie mit zwei Weltcup-Siegen im Riesenslalom fulminant gestartet.

Bei den Herren hofft Luitz nach Rang drei im Riesenslalom von Beaver Creek (USA) am vergangenen Sonntag auf einen weiteren Erfolg in dieser Disziplin in Val d'Isère am Samstag. «Die Qualifikationskriterien für die Olympischen Spiele hat er mit seinem dritten Platz souverän erfüllt», sagte Herren-Bundestrainer Mathias Berthold. «Und nun kann er auf dem Hang, auf dem er in der Vergangenheit gut zurechtgekommen ist, weiter locker attackieren.»

Wie Dopfer fährt Luitz in Frankreich neben dem Riesenslalom auch den Slalom am Sonntag. Bei den Männern und Frauen ist der DSV mit insgesamt zwölf Athleten am Start.

Weltcupstände

Weltcup-Kalender

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen