Weltcup in Schweden : Skicrosserin Zacher Dritte

Skicrosserin Heidi Zacher in Aktion.
Foto:
1 von 1
Skicrosserin Heidi Zacher in Aktion.

Heidi Zacher hat beim Skicross-Weltcup in Schweden mit Rang drei den fünften Podestplatz im Olympia-Winter geholt, dabei aber auch von einer Rennabsage profitiert.

svz.de von
14. Januar 2018, 14:43 Uhr

Wegen der schwierigen Bedingungen wurde der Wettkampf für die Damen in Idre Fjäll nicht gestartet und das Qualifikations-Ergebnis gewertet. Da war Zacher hinter Sandra Näslund aus Schweden und Fanny Smith aus der Schweiz die drittschnellste Starterin.

Bei viel Wind war das Rennen für Daniel Bohnacker und Paul Eckert bereits in der ersten K.o.-Runde beendet. Beide kamen nicht über das Achtelfinale hinaus. In der Endabrechnung war Eckert 22., Bohnacker wurde nur auf Platz 27 gewertet. Eckert hat die Qualifikation für Olympia bereits sicher, Bohnacker dagegen steht vor der letzten Möglichkeit in Nakiska am kommenden Wochenende unter Zugzwang und muss mindestens Achter werden, um bei den Spielen in Pyeongchang dabei sein zu dürfen. Bei den Herren holte Olympiasieger Jean Frederic Chapuis aus Frankreich den Tagessieg vor Samstags-Gewinner Alex Fiva aus der Schweiz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen