Olympische Winterspiele : Eisschnellläufer können selbst über Start entscheiden

Robert Bartko lässt seine Athleten selbst entscheiden, ob sie bei den Winterspielen starten oder nicht.
Robert Bartko lässt seine Athleten selbst entscheiden, ob sie bei den Winterspielen starten oder nicht.

Angesichts der angespannten politischen Situation können die qualifizierten deutschen Eisschnellläufer selbst über einen Start bei den Olympischen Winterspielen entscheiden. Das stellte der Sportdirektor der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft DESG, Robert Bartko, klar.

svz.de von
26. Oktober 2017, 15:25 Uhr

«Wir haben sehr großes Vertrauen in die Bundesregierung und das Auswärtige Amt. So lange diese Institutionen grünes Licht für einen Start bei den Spielen geben, werden wir als Team dort dabei sein», unterstrich der Bahnradsport-Olympiasieger vor den deutschen Eisschnelllauf-Meisterschaften in Inzell. Wegen der Raketentests und des Atomprogramms Nordkoreas ist die Lage auf der koreanischen Halbinsel und in der umliegenden Region derzeit sehr brisant.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen