zur Navigation springen

Saisonstart : Biathletin Koukalova verpasst Weltcup-Auftakt in Schweden

vom

Prag (dpa) – Tschechiens Biathlon-Star Gabriela Koukalova verpasst den Saisonstart in den Olympia-Winter. Die 27-Jährige kann seit Juni wegen Problemen mit den Achillessehnen und der Wadenmuskulatur nur eingeschränkt trainieren.

svz.de von
erstellt am 27.Okt.2017 | 10:52 Uhr

«Auch mein Start bei Olympia in Südkorea ist gefährdet. Mein Trainingsausfall ist nicht groß, sondern gigantisch», sagte die zweimalige olympische Silbermedaillengewinnerin dem öffentlich-rechtlichen Hörfunksender «Radiozurnal». Sie gibt aber nicht auf: «Trotzdem glaube ich, dass ich es zu den Winterspielen noch schaffe.»

Koukalova ist eine der größten Rivalinnen von Deutschlands Nummer eins Laura Dahlmeier. Bei der vergangenen WM in Hochfilzen, wo Dahlmeier als erste Skijägerin fünf Titel gewann, wurde die Weltcup-Gesamtsiegerin von 2016 Sprint-Weltmeisterin.

«Die Komplikationen sind schon groß. Wenn Gabriela doch trainiert, dann fehlt die Intensität», sagte Auswahltrainer Ondrej Rybar.Sollte sich ihr Zustand bessern, plant Koukalova mit dem Team nach Finnland zur Vorbereitung auf Schnee zu reisen.

Die Saison beginnt am 26. November in Östersund. Die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang finden vom 9. bis 25. Februar 2018 statt.

Biathlon-Weltverband

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen