UEFA : Völler: Kernpunkt der Champions-League-Reform „ungerecht“

von 04. April 2021, 08:02 Uhr

svz+ Logo
Bayer Leverkusens Geschäftsführer Sport Rudi Völler.
Bayer Leverkusens Geschäftsführer Sport Rudi Völler.

Rudi Völler hat sich gegen einen Kernpunkt der geplanten Reform der Champions League ausgesprochen.

Nyon | Sollten einzelne Vereine in der Königsklasse ohne direkte sportliche Qualifikation über den nationalen Wettbewerb der Vorsaison dabei sein, wäre dies „eine unglaubliche Ungerechtigkeit“, sagte der Sportchef von Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen im ZDF-„Sportstudio“. Der Deutsche Fußball-Bund und dessen Vizepräsident Rainer Koch, der Mitglied de...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite