Formel 1 : Viel Drama, ein Mitgewinner: Guter Tag für Vettel in Monaco

von 24. Mai 2021, 11:16 Uhr

svz+ Logo
Sebastian Vettel kam mit seinem Aston Martin in Monaco als Fünfter ins Ziel.
Sebastian Vettel kam mit seinem Aston Martin in Monaco als Fünfter ins Ziel.

Viel Zeit zum Genießen blieb Sebastian Vettel nicht. Er musste fix heim. Nicht weit hatte es der Sieger des Formel-1-Klassikers in Monaco nach der Teamparty in seine Wohnung: Max Verstappen ist jetzt auch neuer WM-Spitzenreiter.

Monaco | Beim Hupkonzert der imposanten Jachten im Hafen von Monte Carlo durfte sich Sebastian Vettel auch ein bisschen als Gewinner fühlen. Viel Zeit, sein mit Abstand bestes Resultat im Aston Martin und die Tatsache zu genießen, sogar Superstar Lewis Hamilton in einem Rennen mal wieder geschlagen zu haben, hatte der 33 Jahre alte Deutsche aber nicht. Gut ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite