US-Eishockey : Niederlage für Edmonton in NHL - Kein Comeback von Draisaitl

Die Edmonton Oilers mussten auch gegen Philadelphia auf den deutschen Nationalspieler Leon Draisaitl verzichten.
Die Edmonton Oilers mussten auch gegen Philadelphia auf den deutschen Nationalspieler Leon Draisaitl verzichten.

Ohne den weiterhin verletzt pausierenden Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl haben die Edmonton Oilers in der nordamerikanischen Liga NHL eine knappe Niederlage hinnehmen müssen.

svz.de von
21. Oktober 2017, 22:26 Uhr

Das Team aus Kanada verlor 1:2 bei den Philadelphia Flyers. Draisaitl fehlt derzeit wegen einer Augenverletzung und Symptomen einer Gehirnerschütterung, Oilers-Trainer Todd McLellan hatte eine Rückkehr des 21-Jährigen für die Partie in Philadelphia in Aussicht gestellt.

Wayne Simmonds traf gut zwei Minuten vor Schluss zum Sieg für die Gastgeber, die durch Claude Giroux (4.) früh in Führung gegangen waren. Den Oilers gelang im zweiten Drittel nur der zwischenzeitliche Ausgleich durch Patrick Maroon (36.). Für Edmonton war es im siebten Saisonspiel schon die fünfte Niederlage.

Spielstatistik

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen