Eishockey-Profiliga : NHL: Draisaitl verliert mit Edmonton - Pittsburgh siegt

Chicagos Torwart Anton Forsberg war für die Oilers immer wieder Endstation.
Foto:
1 von 1
Chicagos Torwart Anton Forsberg war für die Oilers immer wieder Endstation.

Chicago (dpa) – Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers in der nordamerikanischen NHL die zweite Auswärtsniederlage in Folge kassiert. Das Team aus Kanada unterlag gegen die Chicago Blackhawks 1:4 (0:2, 1:1, 0:1).

svz.de von
08. Januar 2018, 07:52 Uhr

Blackhawks-Torhüter Anton Forsberg konnte 32 von Edmontons 33 Schüssen abwehren. Mit 39 Punkten aus 43 Spielen liegen die Oilers aktuell auf dem drittletzten Platz in der Western Conference.

Nationalmannschafts-Kollege Tom Kühnhackl feierte mit den Pittsburgh Penguins hingegen den zweiten Sieg in Serie. Der Stanley-Cup-Champion besiegte die Boston Bruins mit 6:5 (3:1, 1:4, 1:0, 1:0) nach Verlängerung. Pittsburghs Evgeni Malkin erzielte nach knapp drei Minuten den Siegtreffer in der Overtime. Für den 31-jährigen Russen war es der zweite Treffer der Partie, zudem verbuchte er eine Torvorlage. Der Titelverteidiger belegt mit 47 Punkten den achten Platz in der Eastern Conference.

Die Washington Capitals holten ohne Nationaltorhüter Philipp Grubauer den vierten Sieg nacheinander. Das Team aus der US-Hauptstadt gewann gegen die St. Louis Blues mit 4:3 (1:0, 0:2, 2:1, 1:0) nach Verlängerung. Der Schwede Nicklas Bäckström sorgte 43 Sekunden vor dem Ende der Overtime für die Entscheidung zu Gunsten der Gastgeber. Der 26-jährige Grubauer wurde nicht eingesetzt, er stand zuletzt am 27. Dezember zwischen den Pfosten. Die Capitals befinden sich mit 55 Punkten auf dem zweiten Platz im Osten.      

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen