Basketball : Hartenstein gewinnt Titel in NBA-Entwicklungsliga

Isaiah Hartenstein spielt für die Rio Grande Valley Vipers. /dpa
Isaiah Hartenstein spielt für die Rio Grande Valley Vipers. /dpa

Basketball-Nationalspieler Isaiah Hartenstein hat die Rio Grande Valley Vipers zum Titelgewinn in der NBA-Entwicklungsliga G-League geführt.

svz.de von
13. April 2019, 11:34 Uhr

Der 20 Jahre alte Center erzielte beim 129:112-Sieg des Farmteams der Houston Rockets über die Long Island Nets 30 Punkte und sammelte 17 Rebounds. Hartenstein wurde als wertvollster Spieler (MVP) der Finalserie ausgezeichnet, die die Vipers mit 2:1-Siegen gewannen.

«Es hat einfach Spaß gemacht. Diese Serie hat mir geholfen, immer besser und besser zu werden», sagte der frühere Spieler der Artland Dragons bei seiner Ehrung. Für sein Team war es der dritte Titel in der Liga, die vor allem zur Entwicklung junger Talente dient. 2013 hatte auch Tim Ohlbrecht mit der Mannschaft aus Texas seine erste von zwei Meisterschaften geholt.

Hartenstein absolvierte diese Saison seine ersten NBA-Einsätze und stand in der regulären Spielzeit 28-mal auf dem Parkett der nordamerikanischen Profiliga. Er ist regulär bei Houston unter Vertrag, kann aber auch immer wieder für die Vipers in der G-League auflaufen. Die Rockets um Superstar James Harden treffen in der ersten Playoff-Runde der NBA auf die Utah Jazz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen