zur Navigation springen

Houston im Freudentaumel : Gebeutelte Stadt feiert Baseball-Helden

vom

Die Houston Astros holen durch ein Finalsieg gegen die Los Angeles Dodgers erstmals die World Series im Baseball. Der neue Meister widmet den Titel seinen Fans. Ein Spieler sorgt mit einem Heiratsantrag für einen zweiten Höhepunkt.

svz.de von
erstellt am 02.Nov.2017 | 12:41 Uhr

 Die Baseball-Stars der Houston Astros haben es geschafft. Knapp drei Monate nach dem der Hurrikan «Harvey» die viertgrößte Stadt der USA in Mitleidenschaft gezogen hat, herrscht in der Millionenmetropole in Texas positiver Ausnahmezustand. 

Durch den 5:1-Sieg im entscheidenden siebten Finalspiel gegen die Los Angeles Dodgers, holten die Houston Astros erstmals in ihrer 55 Jahre alten Geschichte die World Series. «Unsere Fans mussten so viel aushalten. Wir kommen nach Hause als Champion», sagte George Springer, der mit fünf Homeruns einen World-Series-Rekord einstellte und zum besten Spieler der Finalspiele gewählt wurde.

Mehrere zehntausend Fans machten kurz nach dem Gewinn der Meisterschaft in Houston die Nacht zum Tag. 17 000 Astros-Anhänger hatten bereits im heimischen Minute Maid Park das Match auf Großbildleinwänden verfolgt. Am Freitag (Ortszeit) soll das alles mehr als getoppt werden. Bei der Siegesparade in Houston werden mehrere Millionen Besucher erwartet. «Ich glaube, dass man nicht kurz erklären kann, was das für die Einwohner von Houston bedeutet. Sie haben es genauso verdient wie wir auch», betonte Astros-Profi Lance McCullers. «Die Menschen waren in unseren Gedanken immer bei uns.» 

«Houston strong» stand auf den Trikots der Astros-Helden. Neben den mehr als 50 Menschen, die durch «Harvey» ihr Leben verloren haben, widmeten die neuen Baseball-Champs auch den vielen Leuten den Titel, die durch die Folgen des Sturms weiterhin zu kämpfen haben. «Dass wir durch Baseball den Menschen ein Stück Freude und Glück schenken konnten, bedeutet mir alles», sagte ein sichtlich gerührter Astros-Star Carlos Correa. Der Puerto Ricaner dachte dabei auch an sein Heimatland, dass durch Hurrikan «Irma» verwüstet wurde. «Die Leute dort machen gerade eine schwere Zeit durch», sagte Correa.

Der 23-Jährige sorgte nach dem Match für ein weiteren Höhepunkt. Live im US-Fernsehen machte er seiner verdutzten Freundin Daniella Rodriguez einen Heiratsantrag. Dass die Miss Texas 2016 mit «Ja» antwortete, ist eigentlich an diesem Jubeltag fast schon überflüssig zu erwähnen. «Ich habe es mir vorgenommen, wenn wir die World Series gewinnen. Für mich war es ein perfektes Timing», erklärte Correa seinen zweiten Coup des Abends.

Fast schon hellseherische Fähigkeiten besitzt anscheinend das US-Fachmagazin «Sports Illustrated». In einer Ausgabe aus dem Jahr 2014 schrieb die Sportzeitschrift über die damals mit über 100 Niederlagen eher belächelten Houston Astros: «Your 2017 World Series Champs». «Wir haben es bereits getitelt», schrieb «Sports Illustrated» nach dem Astros-Sieg kurz und knapp.

Heiratsantrag bei Fox Sports (Video)

Sports Illustrated bei Twitter

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen