Weltcup in Planica : „Tolles Pflaster“: Geiger und sein Ort der Flug-Triumphe    

von 29. März 2021, 07:10 Uhr

svz+ Logo
Die finalen Tage des Winters in Slowenien boten für den Allgäuer Geiger nochmal sportliche Erfolge in Serie.
Die finalen Tage des Winters in Slowenien boten für den Allgäuer Geiger nochmal sportliche Erfolge in Serie.

Einst galt Karl Geiger als Experte für die kleinen Skisprungschanzen. Diesen Ruf ist der Oberstdorfer längst los. Das hängt vor allem mit einem Tal in Slowenien zusammen.

Planica | Von Erschöpfung war bei Karl Geiger nach der intensiven und so erfolgreichen Saison zunächst noch nichts zu spüren. Voller Energie und mit einem Lächeln im Gesicht freute sich der Oberstdorfer über seinen letzten Coup in einem denkwürdigen Winter. „Es war ein unglaubliches Wochenende“, sagte der 28-Jährige nach seinem Einzelsieg beim Skifliegen in ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite