zur Navigation springen

Nach Dämpfer in Stanford : Scharapowa erhält Wildcard für Turnier in Peking

vom

Maria Scharapowa wird bei den China Open in Peking dabei sein. Die Organisatoren bestätigten, dass sie der fünfmaligen Grand-Slam-Siegerin eine Wildcard angeboten haben.

svz.de von
erstellt am 07.Aug.2017 | 20:38 Uhr

«Ich bin sehr froh, dass ich nach Peking zurückkehren und die China Open im Oktober spielen werde. Das ist besonders spannend, denn es wird mein erstes Turnier in Asien in diesem Jahr sein», sagte die Russin laut Turnier-Website. In Peking hatte Scharapowa 2014 gewonnen.

Zuletzt hatte Scharapowa in Stanford wegen einer Armverletzung auf das Achtelfinale verzichten müssen und später auch ihre Teilnahme am WTA-Turnier in Toronto abgesagt.

Bei den Australian Open 2016 war die 30-Jährige positiv auf Meldonium getestet worden und musste eine 15-monatige Dopingsperre verbüßen. Nach ihrer Rückkehr auf die WTA-Tour im April in Stuttgart hatte sie sich in Rom eine Oberschenkelverletzung zugezogen. Mit dem Auftritt in Stanford, einem Vorbereitungsturnier auf die US Open, hatte sich Scharapowa nach ihrer Verletzungspause zurückgemeldet und gleich den nächsten Dämpfer einstecken müssen.

Mitteilung auf Website China Open (engl.)

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen