WTA : Nächster Schritt für Rasen-Turnier in Bad Homburg geschafft

Das Rasenturnier in Bad Homburg soll mit Angelique Kerber als Zugpferd erstmals 2020 ausgetragen werden.  /AP
Das Rasenturnier in Bad Homburg soll mit Angelique Kerber als Zugpferd erstmals 2020 ausgetragen werden.  /AP

Die Pläne für ein Rasen-Tennisturnier in Bad Homburg werden zunehmend realistischer. Der Magistrat stimmte am 9. September für das Projekt, wie ein Sprecher auf Anfrage sagte.

von
09. September 2019, 17:16 Uhr

Für die Umsetzung des angedachten Damen-Turniers müssen nun auch die Stadtverordneten ihre Zustimmung geben. Die Verträge mit der Profi-Damentennisorganisation WTA könnten den Angaben zufolge schon am 13. September unterschrieben werden.

Das Turnier soll vom 20. bis 27. Juni 2020 mit der dreimaligen Grand-Slam-Siegerin Angelique Kerber als Zugpferd erstmals ausgetragen werden und der Vorbereitung auf Wimbledon dienen. Die Veranstalter des Grand-Slam-Turniers in London würden als Inhaber der Turnier-Lizenz, das Kerber-Management zusammen mit der Agentur Perfect Match des Schweizers Markus Günthardt als Veranstalter fungieren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen