Nach Verfehlungen bei US Open : Fognini für zwei Grand-Slam-Turniere auf Bewährung gesperrt

Fabio Fognini wurde vom Grand Slam Board wegen Schiedsrichterbeleidigung für zwei Turniere auf Bewährung gesperrt.
Fabio Fognini wurde vom Grand Slam Board wegen Schiedsrichterbeleidigung für zwei Turniere auf Bewährung gesperrt.

Der italienische Tennis-Profi Fabio Fognini muss mit einer Sperre von zwei Grand-Slam-Turnieren rechnen, sollte er sich in den nächsten zwei Jahren eine weitere Entgleisung erlauben. Das entschied das Grand Slam Board.

svz.de von
11. Oktober 2017, 18:36 Uhr

Fognini hatte bei seiner Erstrunden-Niederlage bei den US Open im August in New York die Stuhlschiedsrichterin beleidigt. Der 30-Jährige wurde damals sofort mit einer Geldstrafe von 24 000 Dollar belegt. Das Grand Slam Board entschied nun, dass er zusätzlich 96 000 Dollar zahlen muss, wovon die Hälfte aber ebenfalls zur Bewährung für zwei Jahre ausgesetzt wurde. Fognini akzeptierte die Strafe und will keinen Einspruch einlegen. Er war schon einige Male mit Aussetzern aufgefallen. Für den Vorfall bei den US Open hatte er sich entschuldigt.

Profil von Fabio Fognini auf der ATP-Homepage

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen