Australian Open : Federer zählt Nadal und Djokovic zu Favoriten

Roger Federer ist einer der Favoriten auf den Titel der Australian Open.
Roger Federer ist einer der Favoriten auf den Titel der Australian Open.

Titelverteidiger Roger Federer zählt seine zuletzt angeschlagenen Konkurrenten Rafael Nadal und Novak Djokovic trotz deren Verletzungspausen und fehlender Matchpraxis zu den Mit-Favoriten bei den Australian Open.

svz.de von
14. Januar 2018, 09:08 Uhr

Er wisse, dass viele Leute ihn als ersten Anwärter auf den Turniersieg sehen, sagte der 36 Jahre alte Tennisprofi aus der Schweiz in Melbourne. «Ich finde aber nicht, dass ein 36-Jähriger Turnierfavorit sein sollte. Deshalb sehe ich die Dinge entspannter in dieser Phase meiner Karriere», sagte der 19-malige Grand-Slam-Turniersieger. «Jemand wie Rafa, mit dem vergangenen Jahr, das er hatte, und Novak mit den sechs Titeln, die er hier gewonnen hat, zählen auch zu den Favoriten.»

Federer hatte im vergangenen Jahr nach einer sechsmonatigen Verletzungspause durch einen Fünf-Satz-Sieg im Finale gegen Nadal in Melbourne triumphiert. Der Weltranglisten-Erste aus Spanien hatte sich wegen Knieproblemen bei der ATP-WM im November nach dem ersten Gruppenspiel zurückgezogen und in den vergangenen Wochen für ein Einladungsturnier in Abu Dhabi und die ATP-Veranstaltung in Brisbane abgesagt. Er gibt wie Djokovic ohne Turnierpraxis sein Comeback.

Der 30 Jahre alte Serbe bestritt zuletzt im Juli 2017 in Wimbledon ein offizielles Match und musste anschließend wegen einer Ellbogenverletzung aussetzen. Er sei noch nicht zu 100 Prozent fit, sagte der sechsmalige Australian-Open-Champion.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen