Handball MV-Liga, 1. Spieltag : Stunde der Wahrheit nach langer Pause

In der Spornitzer Sporthalle geht es morgen Abend ans Eingemachte: Matzlow/Garwitz hat den Stralsunder HV II zu Gast.
In der Spornitzer Sporthalle geht es morgen Abend ans Eingemachte: Matzlow/Garwitz hat den Stralsunder HV II zu Gast.

SV Matzlow/Garwitz empfängt zum Saisonauftakt Stralsunder HV II

23-11441959_23-66107802_1416392141.JPG von
10. September 2020, 00:00 Uhr

Morgen Abend 18.30 Uhr beginnt für die Handballmänner des SV Matzlow/Garwitz die Stunde der Wahrheit. Der Aufsteiger bestreitet den Saisonauftakt in der MV-Liga vor heimischer Kulisse in der Spornitzer Sporthalle.

Zu Gast ist die Drittliga-Reserve vom Stralsunder HV II. In der vergangenen MVL-Saison landeten die Gäste nach 18 Spielen auf dem neunten Platz. Zum damaligen Saisonabbruch hatten sie sechs Siege, ein Remis und elf Niederlagen auf dem Konto. Die Lewitz-Handballer führten zum Saisonstopp die Verbandsliga West mit elf Siegen, einem Remis und zwei Niederlagen an. Da die 3. Liga erst Anfang Oktober startet, sind die Matzlower gespannt, mit welcher Aufstellung die Hansestädter anreisen.

Für die Zielstellung der Gastgeber ist das aber uninteressant. Ein Heimsieg zum Auftakt der Serie wäre optimal und auch für das Saisonziel Klassenerhalt die beste Grundlage. Und der Verbleib in der höchsten Liga des Landes hat für die junge Mannschaft oberste Priorität. „Dieser Saisonstart wird für uns ein echter Härtetest“, sagt Aufbau-Spieler Clemens Kirchner.

Der Gastgeber wird morgen Abend voraussichtlich in bester Besetzung antreten können. Das zumindest ist schon mal eine positive Tatsache für MaGa-Trainer Andreas Sarakewitz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen