zur Navigation springen

Leichtathletik : Strutz in Schwerin bei eigenem Wettkampf

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

von
erstellt am 08.Apr.2016 | 20:00 Uhr

Leichtathletik-Fans sollten sich den 29. Mai vormerken. An dem Sonntag will sich Stabhoch-Ass Martina Strutz (SSC) erstmals seit Jahren daheim präsentieren. Und nicht nur das: Gemeinsam mit Trainer Thomas Schuldt nimmt die 34-Jährige die Organisation des Wettkampfes im Lambrechtsgrund auch selbst in die Hand.

„Da wegen Olympia in diesem Jahr alles deutlich früher passiert, auch die deutschen Meisterschaften schon Mitte Juni stattfinden, fehlte uns in der Phase ein Wettkampf“, sagt die WM-Zweite von 2011, die am 6. Mai in Doha in die Saison einsteigt und für das letzte Mai-Wochenende lediglich in Saarbrücken fündig wurde.

„Deswegen sagten wir uns: Bevor wir um die halbe Welt reisen, veranstalten wir lieber unseren eigenen Wettkampf“, sagt Martina. „Damit tun wir etwas für die Region und für die Fans. Denn ich werde zwar oft erkannt und angesprochen, aber meist sagen die Leute: Leider sehen wir dich nie live springen. Nun soll es diesen Wettkampf geben, als wichtige Standortbestimmung auch für andere Springerinnen.“

Dass so ein Vorhaben einen Heidenaufwand und auch finanzielle Absicherung erfordert, ist dem Erfolgsduo klar. Erste Kontakte sind geknüpft, „aber wir sind für jegliche Hilfe dankbar“, sagt die Weltklasse-Athletin und bittet potenzielle Unterstützer, sich per Mail unter strutzi@stabhoch.com zu melden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen