Eishockey-WM : Söderholm nach Torfestival zum Auftakt: „Weiter marschieren“

von 21. Mai 2021, 18:53 Uhr

svz+ Logo
Deutschlands Spieler jubeln über ein Tor.
Deutschlands Spieler jubeln über ein Tor.

Das Eishockey-Nationalteam sammelt zum WM-Auftakt Selbstvertrauen. Gegen Außenseiter Italien gelingt ein Pflichtsieg. Schon am Samstag dürfte es aber schwieriger werden und dann wartet bereits Kanada.

München | Das nicht konkurrenzfähige Italien war noch kein Maßstab, der erste echte Prüfstein für das deutsche Eishockey-Team bei der WM in Riga folgt erst am Samstag. Nur 20 Stunden nach dem höchsten WM-Sieg gegen Italien beim 9:4 (2:2, 5:0, 2:2) folgt für die ambitionierte Auswahl von Bundestrainer Toni Söderholm schon die nächste - härtere - Aufgabe gegen...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite