Handball-WM der Frauen : Serbien nach Remis gegen Niederlande weiter ungeschlagen

Die Niederländerin Kelly Dulfer (r) versucht einen Wurf von Serbiens Marina Dmitrovic zu blocken.
Die Niederländerin Kelly Dulfer (r) versucht einen Wurf von Serbiens Marina Dmitrovic zu blocken.

Serbiens Handball-Frauen bleiben bei der WM weiter ungeschlagen im Rennen um den Sieg in der deutschen Vorrundengruppe D. Das Balkan-Team trennte sich von Vize-Weltmeister Niederlande mit 27:27 (15:15) und hat nun wie Südkorea 6:2 Punkte auf dem Konto.

svz.de von
06. Dezember 2017, 17:43 Uhr

Der Asienmeister hatte zuvor einen ungefährdeten 33:21 (16:6)-Erfolg gegen Kamerun gelandet. Beide Teams treffen zum Abschluss der Vorrunde am Freitag aufeinander.

Der EM-Zweite und Olympia-Vierte Niederlande hat vor dem abschließenden Duell mit Deutschland am Freitag 5:3 Zähler auf dem Konto. Die DHB-Auswahl, die am Mittwochabend noch auf den Tabellenletzten China traf, kann somit aus eigener Kraft Gruppensieger werden und sich damit eine günstige Ausgangsposition für die K.o.-Runde verschaffen.

Einen Tag nach dem Handball-Krimi gegen den WM-Gastgeber lieferte Serbien auch dem Turnier-Mitfavoriten Niederlande einen großen Kampf. Drei Minuten vor Schluss lag für den WM-Zweiten von 2013 sogar ein Sieg in Reichweite, doch die Oranje-Frauen kamen wenige Sekunden vor Ultimo noch zum Ausgleich.

Ergebnisse und Tabelle deutsche Gruppe

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen