Deutscher Fußball-Bund : Schenk: DFB-Führungsposition für Übergang vorstellbar

von 04. Mai 2021, 12:10 Uhr

svz+ Logo
Sylvia Schenk fordert eine Neuaufstellung in der DFB-Führungsebene.
Sylvia Schenk fordert eine Neuaufstellung in der DFB-Führungsebene.

Die Anti-Korruptions-Expertin und langjährige Sportfunktionärin Sylvia Schenk kann sich eine Tätigkeit beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) vorstellen.

Frankfurt am Main | „Meine Zukunft sehe ich nicht als DFB-Präsidentin, (...) aber wenn es darum geht, mit ein paar Leuten in einem Team den DFB mal über zwei Jahre in die Zukunft zu führen, also Ruhe reinzubringen, (...) aufzuklären, (...) bei so einem Übergang zu helfen, das kann ich mir vorstellen“, sagte die 68-Jährige dem Radiosender „Bayern 2“. Die Chefs der Land...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite