Sturz auf 13. Etappe : Romain Bardet muss bei Tour de France aufgeben

svz+ Logo
Romain Bardet überquert zwar noch die Ziellinie - doch danach muss er die Tour de France nach einem Sturz beenden.

Der französische Hoffnungsträger Romain Bardet muss nach einem Sturz bei der Tour de France vorzeitig aufgeben.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
12. September 2020, 00:02 Uhr

Paris | Der 29 Jahre alte Radprofi habe auf der 13. Etappe eine Gehirnerschütterung erlitten und müsse vorerst auf sportliche Aktivitäten verzichten, teilte sein AG2R-Team mit. „Der Crash war heftig, bergab b...

Piras | Dre 29 rehaJ atle pofdiRra ehba fua der 13. ppeatE enei euhiettrürenghGcnrs tietenrl dun üsems vesotrr fau pirelcosth tntkitiAäve iet,ehnvzcr ileett nsie eAG2m-TRa i.mt

erD„ srhCa war etg,ifh baregb ebi rehoh cesinied.twkgGhi chnaaD eabh cih ihcm den Rtse sed saTge egl“uät,q eduwr deBrat in edr ltiuMngeit tit.izer nnaW er dewrei ni end tRenbireenb ünuerrkkzceh knöe,n sei ertzide ofn,ef ßhie se. Asl tfraesGmeetl alg adetrB drie iteunMn itnerh t-ienreTuerrpzoiSt imPzor gcRloi sua inSwle.oen

zur Startseite