zur Navigation springen

Künftig in zehn Kategorien : Ringer-Weltverband ordnet Gewichtsklassen neu

vom

Der Ringer-Weltverband hat sich am Rande der WM in Paris auf eine neue Einteilung der Gewichtsklassen festgelegt. Künftig wird in zehn Kategorien gegeneinander gekämpft.

svz.de von
erstellt am 26.Aug.2017 | 14:47 Uhr

Davon sind sechs olympisch; im griechisch-römischen Stil etwa die Klassen bis 60 Kilogramm, 67 kg, 77 kg, 87 kg, 97 kg und 130 kg. Auch der Ablauf der Titelkämpfe wurde geändert. So erstrecken sich die Wettkämpfe nunmehr wieder über zwei Tage. Am zweiten Tag, an dem die Hoffnungsrunden und Finals ausgetragen werden, muss erneut das entsprechende Körpergewicht nachgewiesen werden.

«Wir wollen damit die Gewichtsreduzierungen einschränken», sagte Verbandschef Nenad Lalovic, der die Änderungen verkündete. Im griechisch-römischen Stil wird die angeordnete Bodenlage wieder eingeführt, die seit vergangenem Jahr ausgesetzt wurde, um die Sportler zur Offensivtaktik zu zwingen. Dies hatte nicht den gewünschten Effekt gehabt.

WM-Homepage mit Programm, Ergebnissen und News

Deutsches Aufgebot

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen