Zeitfahren : Tony Martin landet bei WM-Generalprobe auf Rang sechs

Zeitfahr-Spezialist Tony Martin in Aktion.
Zeitfahr-Spezialist Tony Martin in Aktion.

Der vierfache Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin ist bei seiner WM-Generalprobe im 16,2 Kilometer langen Zeitfahren der Tour of Britain nur auf Rang sechs gelandet.

svz.de von
07. September 2017, 16:48 Uhr

Den Kampf gegen die Uhr gewann der Niederländer Lars Boom in 19:02 Minuten vor dem Belgier Victor Campenaerts (+6 Sekunden). Martin verlor in Tendring auf der fünften Etappe gut zwei Wochen vor dem Titelrennen im norwegischen Bergen zwölf Sekunden auf Boom. Der Tagessieger aus den Niederlanden übernahm das Grüne Trikot als Spitzenreiter im Gesamtklassement.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen