zur Navigation springen

24 Stunden auf der Bahn : Extrem-Radsportler Strasser startet Weltrekord-Versuch

vom

Extrem-Radsportler Christoph Strasser hat im schweizerischen Grenchen einen neuen 24-Stunden-Weltrekord auf der Bahn in Angriff genommen.

svz.de von
erstellt am 14.Okt.2017 | 15:44 Uhr

Der 34 Jahre alte Österreicher startete am Samstag um 13 Uhr den Rekordversuch im Kampf gegen die Uhr. Aktueller Rekordhalter ist der Slowene Marko Baloh, der 2010 im italienischen Montichiari 903,76 Kilometer auf die Bahn brachte.

Strasser, der im Juni zum vierten Mal in seiner Karriere das prestigeträchtige Race Across America gewann, möchte bei seinem Rekordversuch lediglich für kurze Toilettenpausen anhalten. Nach den ersten beiden Stunden hatte der Österreicher 85 Kilometer auf dem 250 Meter langem Oval absolviert, was einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 42,75 km/h entspricht.

Im März 2015 hatte Strasser bereits auf dem Tempelhofer Feld in Berlin mit 896 Kilometern einen neuen 24-Stunden-Weltrekord im Freien aufgestellt. Für seine Fahrt in Grenchen kalkulierte Strasser vor dem Start mit einem Schnitt von 40 Stundenkilometern, was letztlich 960 Kilometer bedeuten würde.

Webseite Christoph Strasser

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen