Traditionsrennen : Dänischer Radprofi Kragh Andersen gewinnt Paris-Tours

Der Däne Sören Kragh Andersen gewann in Tours. /BELGA
Der Däne Sören Kragh Andersen gewann in Tours. /BELGA

Radprofi Sören Kragh Andersen vom deutschen Sunweb-Team hat die 112. Auflage des Traditionsrennens Paris-Tours gewonnen. Der 24 Jahre alte Däne war nach 215 Kilometern der Stärkste einer dreiköpfigen Ausreißergruppe, von der er sich knapp zehn Kilometer vor dem Ziel abgesetzt hatte.

svz.de von
07. Oktober 2018, 17:18 Uhr

Zweiter wurde mit 25 Sekunden Rückstand der Niederländer Niki Terpstra vor dem Franzosen Benoit Cosnefroy. Paris-Tours ist kein Sprinterfestival und kein WorldTour-Rennen mehr. Das Profil des Rennens in Westfrankreich wurde mit zahlreichen, kleineren Steigungen und Schotterpisten im letzten Rennviertel verschärft. Andersen kam damit am besten zurecht.

André Greipel, der nach Defekten mit dem Ausgang des Rennens nichts zu tun hatte, bestritt sein letztes Rennen für seinen belgischen Rennstall Lotto-Soudal. Der gebürtige Rostocker fährt ab der nächsten Saison nach acht Jahren in Belgien für den französischen Zweitligisten Fortuneo-Samsic.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen