Weltcup : Deutsche Siege in Madrid: Ehning und Schneider vorn

Marcus Ehning auf Pret A Tout. /dpa
Marcus Ehning auf Pret A Tout. /dpa

Den deutschen Reitern sind auf der Weltcup-Station in Madrid zwei Siege gelungen. Marcus Ehning setzte sich im Springen um den mit 161.000 Euro dotierten Großen Preis auf Pret A Tout durch.

von
01. Dezember 2019, 16:12 Uhr

Der 45 Jahre alte Borkener verwies mit dem schnellsten fehlerfreien Ritt im Stechen seinen ein Jahr jüngeren Landsmann Christian Ahlmann aus Marl auf den zweiten Platz. Ahlmann war auf Dominator 2000 ebenfalls ohne Strafpunkt geblieben, jedoch um 0,23 Sekunden langsamer. Der in Belgien lebende Daniel Deußer (38) verpasste auf Killer Queen nach einem Abwurf im Normalumlauf das Stechen und wurde 16.

Ehning gelang damit der erste deutsche Sieg im sechsten von 14 Weltcup-Springen der Westeuropa-Liga. Das Finale der wichtigsten Hallenserie im Pferdesport ist im April in Las Vegas.

Am Tag zuvor hatte in Madrid Team-Olympiasiegerin Dorothee Schneider in Abwesenheit vieler Top-Paare überlegen die Weltcup-Kür in der Dressur gewonnen. Sie war die einzige deutsche Starterin in der spanischen Hauptstadt.

Die 50-Jährige aus Framersheim siegte mit ihrem Wallach Sammy Davis Jr. auf der vierten von elf Etappen mit etwas mehr als zwei Prozentpunkten vor dem Spanier Claudio Castilla Ruiz auf Alcaide. Wie im Springen wird auch das Weltcup-Finale der Dressurreiter im kommenden April in Las Vegas stattfinden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen