Springreiten : „Das dürfte schwer werden“

Thomas Kleis sattelt in Sommerstorf auch seine Stute AFP’s Questa Vittoria
Thomas Kleis sattelt in Sommerstorf auch seine Stute AFP’s Questa Vittoria

Springreiter Thomas Kleis (Gadebusch) ist skeptisch, wenn es um die Titelverteidigung beim KMG Cup Sommerstorf geht.

svz.de von
18. Juni 2015, 12:00 Uhr

Er gewann 2014 das Barrierenspringen, den Großen Preis der KMG Kliniken und des Autohauses Rosier, war danach stolzer Besitzer eines flotten Pkw und kommt zur dritten Auflage des KMG Cup in Sommerstorf von morgen bis Sonntag zurück auf die Reitanlage „Alter Landsitz“. Aber von einer Titelverteidigung wähnt sich Springreiter Thomas Kleis aus Gadebusch weit entfernt.

„Ich habe fast komplett neue Pferde mit,“ so der Sieger des Hamburger Derbies von 2009, „bis auf Questa Vittoria, die startet in der mittleren Tour. Das dürfte schwer werden mit der Titelverteidigung.“ Mit Silberpfeil, Quidams Caprice, Fortune und Questa Vittoria geht es zum KMG Cup. Sein Siegerpferd 2014, den Hannoveraner For Success erwarb im Mai der finnische Nationenpreisreiter Mikko Mäentausta. Also startet Kleis nun mit Fortune in der Großen Tour des internationalen Turniers.

„Die Neuen habe ich alle noch nicht so lange“, aber in Sommerstorf sind Super-Bedingungen, da kann man mal anfangen mit schwereren Prüfungen,“ so der 35 Jahre alte Nationenpreisreiter. Silberpfeil wird in der Nachwuchspferdetour starten, Quidam`s Caprice in der kleinen Tour, damit ist die schnelle Questa Vittoria die „Dienstälteste“ und Routinierteste des Pferde-Quartetts aus Gadebusch.

Silberpfeil und Quidam`s Caprice übernahm Kleis von Thorsten Wittenberg aus Kasseburg (Schleswig-Holstein). Wittenberg kommt ebenfalls zum KMG Cup und hat beispielsweise mit Ce Vier ein gutes Pferd für Sommerstorf. Wittenberg und Ce Vier waren Teil der Equipe, die im März die deutsche Mannschaftsmeisterschaft in Braunschweig gewann.

64 Teilnehmer aus 15 Nationen haben für den KMG Cup in Sommerstorf gemeldet, 31 Kandidaten aus fünf Nationen starten beim CSI der Non-Professionals in Sommerstorf.

Der Eintritt ist frei beim KMG Cup, der den Besuchern tollen Pferdesport vor überdachten Tribünen, ein Kinderland sowie eine Ausstellung bietet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen