Tischtennis : Ovtcharov und Boll bei Top-16-Turnier im Halbfinale

Souveräner Auftritt: Der Tischtennis-Weltranglisten-Erste Dimitrij Ovtcharov beim Top-16-Turnier in Montreux.
Foto:
Souveräner Auftritt: Der Tischtennis-Weltranglisten-Erste Dimitrij Ovtcharov beim Top-16-Turnier in Montreux.

Der Weltranglisten-Erste Dimitrij Ovtcharov und der fünfmalige Sieger Timo Boll haben beim Top-16-Turnier der besten europäischen Tischtennis-Spieler das Halbfinale erreicht.

svz.de von
03. Februar 2018, 21:33 Uhr

In Montreux in der Schweiz gewann der Weltrangliste-Dritte Boll im Viertelfinale ein deutsches Duell mit seinem Nationalmannschafts-Kollegen Bastian Steger in 4:1 Sätzen. Zuvor hatte Steger in der ersten Runde Europameister Emmanuel Lebesson aus Frankreich ausgeschaltet (4:2) und Boll in 4:1 Sätzen gegen den Österreicher Stefan Fegerl gesiegt. Beide spielen in der Bundesliga zusammen für den deutschen Rekordmeister Borussia Düsseldorf.

Ovtcharov wurde bei seinem ersten Turnier als Nummer eins der Welt ebenfalls noch nicht ernsthaft gefordert. Gegen den Schweizer Lionel Weber gewann der 29-Jährige im Achtelfinale mit 4:0 Sätzen. Gegen den Griechen Panagiotis Gionis hieß es in der Runde der besten Acht am Ende 4:1. Die besten Drei dieses europäischen Ranglisten-Turniers qualifizieren sich für den World Cup im Oktober im Disneyland vor den Toren von Paris. Ovtcharov gewann den Top-16-Wettbewerb bereits vier Mal, der 36 Jahre alte Boll sogar schon fünf Mal.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen