Vertrag bis 2021 : Norweger Björnsen verlängert bei der HSG Wetzlar

Kristian Björnsen hat seinen Vertrag in Wetzlar verlängert.
Foto:
Kristian Björnsen hat seinen Vertrag in Wetzlar verlängert.

Der norwegische Rechtsaußen Kristian Björnsen hat seinen Vertrag bei der HSG Wetzlar bis zum 30. Juni 2021 verlängert,teilte der Handball-Erstligist mit.

svz.de von
21. September 2017, 20:09 Uhr

«Kristians Entscheidung macht uns unheimlich stolz und glücklich», sagte HSG-Geschäftsführer Björn Seipp. «Er ist einer der absoluten Leistungsträger unserer Mannschaft und ein Führungsspieler, ohne ein sogenannter Lautsprecher zu sein.»

Björnsen war im Sommer 2016 vom schwedischen Meister IFK Kristianstad an die Lahn gewechselt. Er erzielte in der abgelaufenen Saison 123 Tore für die Grün-Weißen und wurde im vergangenen Winter Vizeweltmeister mit der norwegischen Nationalmannschaft. Zudem wurde er ins Allstar-Team der WM 2017 in Frankreich gewählt. «Kristian ist ein Rechtsaußen mit Weltklasse-Format, der natürlich auch einige interessante Offerten hatte», sagte Seipp.

Mitteilung

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen