104. Italien-Rundfahrt : Nach Gondel-Absturz: 19. Giro-Etappe geändert

von 25. Mai 2021, 18:35 Uhr

svz+ Logo
Nach dem Seilbahn-Unglück am Monte Mottarone haben die Veranstalter die Strecke für die 19. Giro-Etappe geändert.
Nach dem Seilbahn-Unglück am Monte Mottarone haben die Veranstalter die Strecke für die 19. Giro-Etappe geändert.

Nach dem tödlichen Seilbahn-Unglück am Monte Mottarone haben die Veranstalter des Giro d'Italia die Strecke für die am Freitag geplante Etappe geändert.

Stresa | Die 19. Etappe war mit einem anspruchsvollen Anstieg über den Monte Mottarone in der norditalienischen Region Piemont geplant. Die Rennleitung des Giro d'Italia habe in Übereinstimmung mit Italiens Infrastrukturminister Enrico Giovannini und der Region Piemont entschieden, den Streckenverlauf zu ändern. Die neue Route sei 166 Kilometer lang, und der S...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite