zur Navigation springen

Hamburgerin Altenburg fraglich : Mülders nominiert Team für Hockey-EM

vom

Hockey-Bundestrainer Jamilon Mülders hat seinen Kader für die Europameisterschaft in Amsterdam nominiert. Im Vergleich zu dem erfolgreichen Damen-Team, das gerade bei der World League Platz zwei und die WM-Qualifikation für 2018 erreichte, gibt es fünf Veränderungen.

svz.de von
erstellt am 27.Jul.2017 | 14:20 Uhr

Die Olympia-Bronzemedaillengewinnerinnen Anne Schröder, Selin Oruz und Pia Oldhafer, die zuletzt aus Studiengründen fehlten, kehren zurück. Abwehrspielerin Pia Grambusch und Torfrau Noelle Rother bekommen die Chance, sich bei der EURO zu empfehlen.

Ein Fragezeichen steht noch hinter Angreiferin Lisa Altenburg, die in Johannesburg eine Oberschenkelverletzung erlitten hat und sich derzeit noch in der Reha-Phase befindet. Für die Hamburgerin wird Teresa Martin Pelegrina zum Kader gehören, wenn das Team vom 6. bis 9. August ein Vorbereitungsturnier in Barcelona bestreitet. Sollte Altenburg nicht fit werden, wird Martin Pelegrina die EM bestreiten.

In Amsterdam treffen die DHB-Damen in der Vorrunde auf OlympiasiegerEngland, Irland und Schottland. Um ins EM-Halbfinale zu kommen, muss Gruppenplatz zwei erreicht werden. «England und auch Irland haben uns dieses Jahr schon geschlagen. Doch wir werden das schaffen, wenn wir unser Potenzial voll entfalten können», glaubt Mülders.

Mitteilung Deutscher Hockey-Bund

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen