zur Navigation springen

Speedway : Goldener Helm für Australier Chris Holder

vom

Nordostdeutsche Speedway-Asse Wölbert und Hefenbrock in Pardubice im Viertelfinale ausgeschieden

svz.de von
erstellt am 07.Okt.2014 | 19:22 Uhr

Über 10 000 Zuschauer, darunter ein Großteil aus Deutschland, waren am Wochenende bei den Kultrennen in Pardubice dabei.  Der begehrte Goldene Helm beim Speedwayrennen wurde im großen Finale überlegen vom Australier Chris Holder gewonnen, der traditionsgemäß zusätzlich mit einer neuen Werksjawa belohnt wurde. Den zweiten Platz holte sich mit dem Schweden Fredrik Lindgren  ein weiterer aktueller GP-Starter vor dem Kroaten Jurica Pavlic. Nach den beiden Polen Adrian Miedzinski und Gregorz Wallasek kam Pontas Aspgren auf den sechsten Platz. Das kleine Finale gewann der Däne Hans Andersen vor dem Tschechen Josef Franc.

Mit zweiten Plätzen in der Vorrunde erreichten der Heidhofer Kevin Wölbert und Christian Hefenbrock  aus Liebenthal das Viertelfinale, aber schieden dann aus. Der Stralsunder Tobias Busch scheiterte bereits in der Vorrunde.

Das abschließende dritte Finale um die Speedway-U21-Welmeisterschaft am Sonnabend gewann der Pole Kaspar Gomolski (13) vor dem Dänen Mikkel Michelsen (12+3), der Piotr Pawlicki (12+2) aus Polen im Stechen bezwang. In der Gesamtwertung holte sich Pawlicki (42) überlegen den Titel vor Gomolski (36) und Michelsen (33). Deutschland war in den Finalläufen nicht vertreten.

Bereits am Freitag starteten die Junioren ihre Speedwayrennen um das „Goldene Band“. Sieger wurde der Pole Krystian Pieszcek vor den Tschechen Vaclav Milik und Zdenek Holub. Der Landhuter Erik Riss scheiterte in Semifinale und für Steven Mauer vom MC Wittstock kam das Aus bereits in der Vorrunde.

Ergebnisse:

Goldener Helm: 1. Holder (Aus), 2. Lindgren (Swe), 3. Pavlic (Kro), 4. Miedzinski, 5. Walasek (bd. Pol), 6. Aspgren (Swe); Kleines Finale: 7. Andersen (DK), 8. Franc (CZ), 9. Lathi (Fin), 10. Bjerre (DK), 11. Harris (GB), 12. A. Dryml (CZ); …16. Wölbert (Heidhof);19. Hefenbrock (Liebenthal)

U21-WM: 1. Gomolski (Pol) 13, 2. Michelsen (DK) 12+3, 3. Pawlicki (Pol) 12+2, 4. Porsing (DK 11), 5. Thorsell (Swe) 10; Endstand 3 v. 3: 1. Pawlicki 42, 2. Gomolski 36, 3. Michelsen 33, 4. Milik (CZ) 31, 5. Porsing 28, 6. Thornsell 26.

Goldenes Band: 1. Pieszcek (Pol), 2. Milik, 3. Holub (bd. CZ).

 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen