zur Navigation springen

Rallye-WM : Armin Kremer gibt Portugal-Debüt

vom

Severiner Rallye-Pilot kehrt mit neuem Skoda Fabia R5 zurück in die WM

svz.de von
erstellt am 20.Mai.2015 | 11:45 Uhr

Mit dem brandneuen Skoda Fabia R5 startet Armin Kremer aus Severin bei Parchim von morgen bis Sonntag erstmalig in Porto bei dem Rallye-WM-Lauf Portugal. Auch der erst 20-jährige Co-Pilot Pirmin Winklhofer   ist neu an seiner Seite. Ein zweitägiger Test in Waldviertel (Aut) verlief erfolgversprechend. Nach dem 3. Platz in der WRC2 zum Saisonauftakt im Januar (Rallye Monte Carlo) – seinerzeit noch im Skoda Fabia S2000 – kommt das BRR-Team (Baumschlager Rallye&Racing) hochmotiviert nach Porto.

Armin Kremer: „Wir wollen gut bestehen. Harte Konkurrenz mit  mehr als 90 Teams, darunter gleich 24 WRC2-Starter,  hat sich angesagt. Es wird eine spannende Rallye.“

Volkswagen ist für die Rallye Portugal gleich dreifach motiviert. Beim 5. WM-Saisonlauf  peilen Sébastien Ogier/Julien Ingrassia (Fra), Jari-Matti Latvala/Miikka Anttila (Fin) und Andreas Mikkelsen/Ola Fløene (Nor) allesamt den Sieg an. Beim Auftakt einer Serie von fünf aufeinanderfolgenden WM-Läufen in Europa – Portugal, Sardinien, Polen, Finnland, Deutschland –  starten erstmals alle drei VW-Teams im Polo R WRC der zweiten Generation.

Auf der insgesamt 1174,5 km langen Rallye Portugal sind 16 Schotterprüfungen mit 351,7 WP-Kilometern (WP = Wertungsprüfung) zu meistern.                                                                                                                                                                                                              Peter

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen