Titelkämpfe in Mexiko : Moderner Fünfkampf: Annika Schleu holt WM-Silber

Fünfkämpferin Annika Schleu gewann bei der in Mexiko die Silbermedaille.
Fünfkämpferin Annika Schleu gewann bei der in Mexiko die Silbermedaille.

Das deutsche Team hat bei den Weltmeisterschaften im Modernen Fünfkampf in Mexiko-Stadt zwei weitere Medaillen gewonnen. Annika Schleu vom TSV Spandau wurde Zweite des Einzelwettbewerbs.

svz.de von
13. September 2018, 09:44 Uhr

Nach Platz vier bei den Olympischen Spielen und Platz fünf bei der vergangenen WM schaffte es die 28-jährige Berlinerin damit zum ersten Mal bei einem Großereignis auf das Siegerpodest. «Die Medaille war mein großes Ziel. Ich habe so lange auf diesen Erfolg gewartet. Silber ist einfach super», sagte Schleu. Den WM-Titel gewann Anastasija Prokopenko aus Weißrussland.

Da Janine Kohlmann als Siebte und Anna Matthes als 18. ebenfalls eine starke Leistung zeigten, gewannen die deutschen Frauen zudem die Bronzemedaille in der Teamwertung. «Das ist eine großartige WM für unser Frauen-Team. Jede aus dem Quintett hat hier eine Medaille geholt. Das übertrifft natürlich unser Erwartungen», sagte Chef-Bundestrainerin Kim Raisner in Mexiko-Stadt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen