Formel-1-Auftakt : Mick Schumachers Debüt mit Vorsicht: „Keine Dummheiten“

von 25. März 2021, 16:01 Uhr

svz+ Logo
Haben von ihrem Haas-Teamchef eine klare Vorgabe für den Formel-1-Saisonauftakt: Mick Schumacher (r) und Nikita Mazepin.
Haben von ihrem Haas-Teamchef eine klare Vorgabe für den Formel-1-Saisonauftakt: Mick Schumacher (r) und Nikita Mazepin.

Mit einem Ausfall wie bei Vater Michael soll die Rennpremiere von Mick Schumacher nicht enden. Die Vorgabe ist klar: ins Ziel kommen. Die Bedingung kennt Mick Schumacher: Bloß nicht zu aggressiv fahren.

Sakhir | Mick Schumacher hätte den Stuhl bei seiner Pressekonferenz nur zu gern gegen seinen Fahrersitz eingetauscht. Selbst der Mund-Nase-Schutz, den der 22-Jährige vorschriftsmäßig trug, konnte die Begeisterung vor seinem unmittelbar bevorstehenden Renndebüt in der Formel 1 nicht verbergen. „Die Vorfreude überschattet alle Nervosität, die da sein könnte“,...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite