DFB-Pokal : Leipzig, Wolfsburg und Mönchengladbach im Viertelfinale

von 03. Februar 2021, 22:47 Uhr

svz+ Logo
Christopher Nkunku (r) klatscht mit Torschütze Marcel Sabitzer nach dem 2:0 für RB Leipzig ab.
Christopher Nkunku (r) klatscht mit Torschütze Marcel Sabitzer nach dem 2:0 für RB Leipzig ab.

RB Leipzig, VfL Wolfsburg, Borussia Mönchengladbach - die Bundesligisten Nummer drei, vier und fünf haben den Sprung ins Viertelfinale des DFB-Pokals geschafftt. Der 1. FC Köln muss im Duell mit Jahn Regensburg in die Verlängerung.

Frankfurt am Main | Champions-League-Teilnehmer RB Leipzig steht zum zweiten Mal in seiner Vereinsgeschichte im Viertelfinale des DFB-Pokals. Der Bundesliga-Zweite wurde seiner Favoritenrolle im Achtelfinal-Heimspiel gerecht und gewann gegen den Zweitliga-Zweiten VfL Bochum verdient mit 4:0 (2:0). Für das Team von Trainer Julian Nagelsmann trafen Amadou Haidara (11. M...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite