zur Navigation springen

Felix nur Dritte : US-Amerikanerin Francis siegt über 400 Meter

vom

Phyllis Francis hat für eine weitere Überraschung bei der Leichtathletik-WM in London gesorgt. Die amerikanische Staffel-Olympiasiegerin siegte über 400 Meter in 49,92 Sekunden vor Salwa Eid Naser aus Bahrain, die in 50,06 Sekunden ins Ziel rannte.

svz.de von
erstellt am 09.Aug.2017 | 23:11 Uhr

Nur Dritte wurde die neunmalige Weltmeisterin Allyson Felix aus den USA in 50,08 Sekunden. Für die 31-Jährige war es immerhin die 14. WM-Medaille in ihrer Karriere. Damit hat Felix nun genau so viele Medaillen wie die beiden jamaikanischen Sprinter Merlene Ottey und Usain Bolt geholt.

WM-Seite

Weltbestenliste 2017

Deutsches Team

Broschüre für WM-Teilnehmer

WM auf Facebook

WM auf Twitter

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen