zur Navigation springen

Binzer Ironman : Grandioser Heimsieg

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Rostocker Profi-Triathlet Michael Raelert gewinnt in souveräner Manier den 70.3 Iroman in Binz

svz.de von
erstellt am 14.Sep.2014 | 21:20 Uhr

Für Profi-Triathlet Michael Raelert endete das Heimspiel mit einem grandiosen Heimsieg. Der 34 Jahre alte ehemalige Welt- und Europameister aus Rostock gewann gestern bei äußerst widrigen Witterungsbedingungen mit Dauerregen und starken Winden mit klarem Vorsprung den 1. Strandräuber Ironman 70.3 in Binz auf der Insel Rügen. „Das war schon etwas Besonderes, hier zu gewinnen. Schließlich war es ein Heimrennen“, sagte der Mecklenburger.

Raelert kam nach 5 Kilometer Laufen, 90,1 Kilometer Radfahren und 21,1 Kilometer Laufen nach 3:53:10 Stunden ins Ziel. Zweiter wurde Matthias Knossalla (Limburg/3:56:26) vor Edo Van der Meer (Niederlande/3:57:31). Der einstige Ironman-Weltmeister Faris Al-Sultan (München) hatte mit dem Ausgang auf den vorderen Plätzen nichts zu tun und belegte mit 13:12 Minuten Rückstand Rang zehn.

Das spannende Rennen der Frauen entschied die Niederländerin Yvonne van Vlerken im Zielspurt in 4:20:20 Stunden für sich.

Der Wettkampf wurde als Duathlon ausgetragen, da die bis zu zwei Meter hohen Wellen auf der Ostsee kein Schwimmen zuließen. „Ich war überrascht, dass trotz des schlechten Wetters so viele Leute an der Straße gestanden und uns angefeuert haben. Das habe ich so noch nicht oft erlebt“, sagte Michael Raelert.

Bei seinem zweiten Rennen nach über einjähriger Wettkampfpause war der jüngere der beiden Rostocker Triathlon-Brüder von Beginn an voll im Bilde. Die Konkurrenz hechelte stets hinterher und rückte erst etwas näher, als dem Rostocker die Kräfte ausgingen. „In der letzten Runde habe ich mich ganz schön gequält. Da machte sich der Trainingsrückstand doch bemerkbar“, so Raelert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen