zur Navigation springen

1:21,77 Minuten : Caster Semenya läuft Weltbestzeit über 600 Meter

vom

Die dreimalige 800-Meter-Weltmeisterin Caster Semenya hat am Sonntag beim ISTAF in Berlin eine Weltbestzeit auf der nicht-olympischen 600-Meter-Distanz aufgestellt.

svz.de von
erstellt am 27.Aug.2017 | 17:31 Uhr

In 1:21,77 Minuten verbesserte die Südafrikanerin auf der selten gelaufenen Distanz die 20 Jahre alte Bestmarke der Kubanerin Ana Fidelia Quirot gleich um 0,86 Sekunden. Offizelle Weltrekorde werden auf dieser Strecke vom Leichtathletik-Weltverband IAAF nicht geführt. Die Strecke war extra auf Wunsch der Ausnahmeläuferin ins ISTAF-Programm aufgenommen worden.

Mit ihrem Sieglauf bei der WM 2009 an gleicher Stelle hatte Semenya die weltweite Diskussion um Chancengleichheit im Wettkampf und die Würde von Athletinnen mit hohen männlichen Testosteronwerten ausgelöst. «Ich bin beim ISTAF auch in schweren Zeiten immer sehr herzlich empfangen und toll unterstützt worden», meinte Semenya schon im Vorfeld.

Disziplinen beim ISTAF

Zeitplan ISTAF 2017

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen