Corona-Pandemie : Kira Walkenhorst befürchtet unfaire Olympia-Bedingungen

von 27. März 2021, 04:47 Uhr

svz+ Logo
Kira Walkenhorst gewann 2016 zusammen mit Laura Ludwig olympisches Gold.
Kira Walkenhorst gewann 2016 zusammen mit Laura Ludwig olympisches Gold.

Beachvolleyballerin Kira Walkenhorst befürchtet wegen der Corona-Pandemie unfaire Bedingungen für die Athleten bei den Olympischen Spielen in Tokio.

Düsseldorf | Walkenhorst, die 2016 zusammen mit Partnerin Laura Ludwig Olympiasiegerin wurde, wünsche sich zwar für alle Athleten, dass das Turnier im Sommer ausgetragen wird. „Doch ich würde mir auch wünschen, dass es fair ausgetragen wird, und das sehe ich gerade nicht“, sagte Walkenhorst der „Rheinischen Post“. Sie sei froh, nicht in der Haut der Olympia-Org...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite