FEI : Internationale Reitturniere ab 12. April wieder erlaubt

von 30. März 2021, 19:26 Uhr

svz+ Logo
Die Zahl der europäischen Länder mit nachgewiesenen Fällen der Virusvariante EHV-1 bei Pferden ist inzwischen auf neun gestiegen.
Die Zahl der europäischen Länder mit nachgewiesenen Fällen der Virusvariante EHV-1 bei Pferden ist inzwischen auf neun gestiegen.

Der Pferdesport-Weltverband FEI wird das Turnierverbot wegen eines aggressiven Herpesvirus nicht erneut verlängern.

Lausanne | Vom 12. April an sollen internationale Veranstaltungen in Deutschland und elf weiteren Ländern Europas wieder erlaubt sein. Es gelten aber zunächst bis zum 30. Mai verschärft Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen, wie FEI-Generalsekretärin Sabrina Ibáñez in einer Video-Pressekonferenz erklärte. Die Ausbreitung des Virus, das im Februar erstmals bei ein...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite