Sommerspiele in Tokio : „Immer lächeln“ - Japans fragwürdiger Neuanfang zu Olympia

von 31. Mai 2021, 12:36 Uhr

svz+ Logo
Von Euphorie ist in Japan vor den Sommerspielen wenig zu spüren: Ein Mann mit Mund-Nasen-Schutz geht an einem Werbeplakat vorbei.
Von Euphorie ist in Japan vor den Sommerspielen wenig zu spüren: Ein Mann mit Mund-Nasen-Schutz geht an einem Werbeplakat vorbei.

Von Vorfreude auf Olympia ist in Japan keine zwei Monate vor dem geplanten Beginn der Spiele in Tokio nichts zu spüren. Im Gegenteil. Die Probleme dauern genau wie die Corona-Pandemie an. Das spüren auch die freiwilligen Helfer. Dabei hatte Japan einen Neuanfang erhofft.

Shinjuku City | Ausländische Fans ausgesperrt, die Athleten im Olympischen Dorf wie eingesperrt und eine Bevölkerung, die überhaupt keine Lust auf sündhaft teure Spiele in Corona-Zeiten hat - Japans hochfliegender Traum von Olympia als nationaler Neuanfang droht zum Alptraum zu werden. Eigentlich wollte sich Japan als ein Land präsentieren, das die jahrzehntelange...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite