zur Navigation springen

FC Hansa Rostock : Hansas Schweizer Andrist „will so weiterfahren“

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Der Schweizer Flügelflitzer in Diensten des FC Hansa will mit vielen weiteren Toren für Furore sorgen

Mit sieben Treffern war Stephan Andrist in der vergangenen Saison bester Torschütze des FC Hansa. Sechs „Buden“ gelangen dem Schweizer dabei in der Rückrunde. An diese gute Quote will der 28-Jährige in der
neuen Spielzeit anknüpfen. „Ich will so weiterfahren, wie ich aufgehört habe. Mein Ziel ist, der Mannschaft zu helfen. Es ist wichtig, dass wir einen guten Start hinlegen“, so der Flügelflitzer, der im vergangenen Sommer erst nach Saisonstart verpflichtet wurde: „Damals hatte ich keine Vorbereitung, und die im Winter war ein bisschen kurz. Nun kann ich von Beginn an alles mitmachen. Das ist natürlich von Vorteil.“

Nachdem sich Andrist in seiner Anfangszeit in Rostock etwas schwer tat, blühte er in der Rückrunde richtig auf. „Ich brauchte ein bisschen Zeit, um mich an den neuen Verein und die Liga zu gewöhnen“, gibt er zu.

Unter Coach Christian Brand – kam im Dezember 2015 für Karsten Baumann – blühte Andrist dann richtig auf: „Da hat man gesehen, was ich leisten kann.“

Mit dem Toreschießen hat der Schweizer schon wieder angefangen. Nachdem es im ersten Testspiel in Neubrandenburg noch nicht klappte – er verschoss einen Elfmeter –, feuerte er in der nächsten Partie aber los. Je ein Treffer in Trinwillershagen und Neustrelitz sowie ein Doppelpack gegen den Rostocker FC stehen zu Buche. „Ich will immer Tore schießen, ob im Training, Freundschafts- oder Pflichtspiel. So wie jetzt kann es weitergehen“, sagt Andrist, der sich bezüglich des Saisonziels bedeckt hält: „Es ist schwierig zu sagen. Wir wollen in der Mitte mitspielen, wenn es geht, gerne ein bisschen weiter oben. Wir müssen gut starten, und dann schauen wir mal, wo wir im Winter stehen.“

Zweimal Training

Heute wird um 9 und 15 Uhr trainiert. Morgen um 18 Uhr steht das Testspiel beim Regionalligisten FC Schönberg auf dem Programm.

zur Startseite

von
erstellt am 07.Jul.2016 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen