Finale in Leipzig : Hamburger Judo Team verteidigt Meister-Titel

Hamburgs Orkhan Safarov (oben) kämpft im Halbfinale gegen Abensbergs Robert Mshvidobadze.
Foto:
1 von 2
Hamburgs Orkhan Safarov (oben) kämpft im Halbfinale gegen Abensbergs Robert Mshvidobadze.

Das Hamburger Judo Team hat seinen Titel erfolgreich verteidigt und ist zum zweiten Mal deutscher Meister. Die Mannschaft um Weltmeister Alexander Wieczerzak setzte sich im Finale in Leipzig mit 10:4 gegen KSV Esslingen durch.

svz.de von
04. November 2017, 21:33 Uhr

Mit dem klaren Erfolg im Mannschaftsfinale der Männer machten die Hamburger nach ihrem Triumph im Vorjahr den zweiten Meistertitel der Vereinsgeschichte perfekt.

Im Halbfinale hatte sich das Team um die deutschen Top-Athleten Dominic Ressel, Anthony Zingg und den Olympia-Dritten von 2012, Dimitri Peters, mit 9:5 gegen den Rekordmeister TSV Abensberg durch. Gastgeber JC Leipzig unterlag den Esslingern im zweiten Halbfinale.

Deutscher Judo-Bund auf Twitter

Infos Deutscher Judo-Bund

Vorbericht Judo Bundesliga

Ergebnisse

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen