Fünf Uhr morgens : «Guter Start»: Koch am ersten Tag zur Dopingprobe geweckt

Noch vor dem Gang ins Becken musste Marco Koch in Budapest zur Dopingprobe.
Noch vor dem Gang ins Becken musste Marco Koch in Budapest zur Dopingprobe.

Budapest (dpa) - Gleich die erste Nacht in Budapest endete für Schwimm-Weltmeister Marco Koch abrupt.

svz.de von
23. Juli 2017, 11:41 Uhr

«Ich wurde um fünf Uhr morgens ungemütlich geweckt und mit einer Dopingkontrolle empfangen», berichtete der 27-Jährige und meinte schmunzelnd: «Das war ein guter Start hier.» Der Weltmeister von 2015 über 200 Meter Brust traf am Samstag in Ungarn ein. Sein WM-Vorlauf findet am Donnerstag statt.

Zeitplan der Schwimm-WM

Informationen zu den Wettkampfstätten

Informationen zu den Athleten (Englisch)

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen