Für die Spielzeit 2021/22 : Gießens Basketballer erhalten Bundesliga-Wildcard

von 21. Mai 2021, 16:20 Uhr

svz+ Logo
Stefan Holz, Geschäftsführer der Basketball Bundesliga GmbH (BBL), sitzt in der Brose Arena.
Stefan Holz, Geschäftsführer der Basketball Bundesliga GmbH (BBL), sitzt in der Brose Arena.

Trotz des sportlichen Abstiegs spielen die Gießen 46ers auch in der kommenden Saison in der Basketball-Bundesliga.

Köln | Die Hessen erhielten von der BBL-Gesellschafterversammlung eine Wildcard für die Spielzeit 2021/22. „Wir sind natürlich überglücklich und wollen uns für das ausgesprochene Vertrauen bedanken“, sagte Gießens Geschäftsführer Stephan Dehler. Der Mitbewerber Rasta Vechta ging in der geheimen Abstimmung leer aus und steigt endgültig ab. „Glückwunsch an ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite