Formel 1 : Toro Rosso ersetzt Stammpilot Kwjat durch Gasly

Muss sein Cockpit bei Toro Rosso räumen: Daniil Kwjat.
Foto:
Muss sein Cockpit bei Toro Rosso räumen: Daniil Kwjat.

Der russische Formel-1-Pilot Daniil Kwjat muss sein Cockpit bei Toro Rosso für den Franzosen Pierre Gasly räumen. Das italienische Team gab den Tausch vor der Reise zum Grand Prix von Malaysia bekannt.

svz.de von
26. September 2017, 12:45 Uhr

«Kwjat hat in diesem Jahr bisher nicht sein volles Potenzial zeigen können», begründete Teamchef Franz Tost die Entscheidung. Offen blieb zunächst, wie lange der 23 Jahre alte Russe pausieren muss. Gasly wird aber wohl zumindest die Rennen in Malaysia und Japan fahren.

Der 21-Jährige gewann im Vorjahr die Nachwuchsserie GP2 und startet in dieser Saison in der japanischen Super-Formel. Gasly kommt wie Kwjat aus der Nachwuchsschmiede von Red Bull und wird nun vorerst an der Seite von Carlos Sainz bei Toro Rosso fahren. Der Spanier wechselt in der kommenden Saison zu Renault, Gasly ist ein Kandidat für seine Nachfolge. «Der Tausch gibt uns die Chance, eine bessere Entscheidung bei der Fahrerwahl für 2018 treffen können», sagte Tost.

Der Rennstall betonte, er wolle sich nicht von Kwjat trennen. Wegen einiger technischer Defekte, aber auch eigener Fehler und seiner bisweilen rüpelhaften Fahrweise hat der Russe in diesem Jahr erst vier WM-Punkte gesammelt. Sainz bringt es bereits auf 48.

Mitteilung von Toro Rosso

Kurzbiografie Gasly

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen